Wohnung verkaufen in Erfurt

Sie sind im Besitz einer Eigentumswohnung in Erfurt und möchten diese nun verkaufen? Dann lesen Sie sich unbedingt nachfolgende Tipps durch, warum Sie auf jeden Fall auch beim Wohnung verkaufen in Erfurt einen Immobilienmakler hinzuziehen sollten.

Wohnung verkaufen in Erfurt

 

1. Den Wert sachkundig bemessen lassen

»Was ich bezahlt habe, möchte ich auch wieder haben!« Mit dieser vagen Preisvorstellung gehen viele Wohnungsbesitzer an die Preisfindung. Auch beim Wohnung verkaufen in Erfurt machen viele Wohnungseigentümer immer noch diesen Fehler. Die Gestaltung des Preises hängt von einer Vielzahl individueller Faktoren ab. Da ist zum Beispiel die Lage des Hauses, in dem sich die Wohnung befindet. Steht es an einer großen Hauptstraße oder in einer verkehrsberuhigten Zone? Wie ist das Umfeld? Befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Banken, Anschlüsse an den öffentlichen Nahverkehr in unmittelbarer Nähe? Auch die Bausubstanz spielt eine Rolle und die Ausstattung der Wohnung ist ein wesentlicher Faktor. Wer seine Wohnung nie modernisiert hat, muss möglicherweise Abstriche beim Kaufpreis machen. Natürlich kann man sich all diese Informationen auch selbst zusammensuchen und dann daraus einen Preis stricken, den man als Verkäufer gerne hätte. Ein Makler hat die nötige Erfahrung, um den Wert einer Wohnung viel zielgerichteter zu ermitteln.

Er verfügt nämlich nicht nur über die Informationen bezüglich des Verkehrswertes, er weiß, welche  Preise er beim Verkauf ähnlicher Objekte erzielt hat, und kennt zudem potentielle Kunden und deren Preisgrenze bezüglich der Investition in eine Wohnung mit dieser Quadratmeterzahl und Ausstattung. Lassen Sie sich nicht täuschen! Gerade in diesem Punkt lohnt sich die Einschaltung eines professionellen Immobilienmaklers aus Erfurt.

 

2. Den Verkauf professionell vorbereiten

Wer eine Wohnung in Erfurt verkaufen möchte, muss einige Vorbereitungen treffen. Die Vorzüge der Wohnung müssen in Szene gesetzt werden. Dazu ist es nötig, viele anschauliche Fotos von der Wohnung zu machen. Der Grundriss, der Energieausweis und die eventuell vorhandenen Mängel müssen für die Verkaufsunterlagen aufbereitet werden. Neben einem hochwertigen Exposé, das in der Wahl der richtigen Worte die Präferenzen der Wohnung darstellt und diese dem Käufer schmackhaft macht, gilt es auch Inserate zu gestalten und auszuwählen, in welchen Medien man mit diesen Anzeigen kaufwillige Interessenten erreicht.

Ein Makler verfügt nicht nur über einige Erfahrung in der Gestaltung von Exposés, er hat auch oft große Anzeigenkontingente, sowohl auf den Immobilienplattformen im Internet als auch in den lokalen Zeitungen in Thüringen. Somit kann er Ihre Wohnung viel besser zielgerichtet inserieren.
Sie ersparen sich an dieser Stelle übrigens nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Arbeit.

 

3. Den Verkauf ordentlich über die Bühne bringen

Ein Makler kümmert sich beim Wohnung verkaufen in Erfurt um die ordnungsgemäße Durchführung des Verkaufs. Er nimmt die Anrufe der Interessenten entgegen. Und klopft am Telefon schon einmal deren Profil ab. Anhand der abgefragten Daten kann der Makler aus Erfahrung eine grobe Einschätzung geben, ob die potentiellen Käufer ernsthaftes Interesse am Kauf der Wohnung haben und ob diese auch den Kaufpreis aufbringen können. Oft scheitern Käufe letztendlich an der fehlenden Finanzierung der künftigen Käufer. Ein Makler beugt dem vor und hilft Ihnen die richtigen Käufer für Ihre Immobilie zu finden. Darüber hinaus nimmt Ihnen der Makler den Terminstress. Er führt die Besichtigungen der Wohnung für Sie durch und zeigt den Kaufinteressenten die einzelnen Zimmer sowie die Besonderheiten der Ausstattung. Dabei achtet er auch darauf, dass keine Sachen beschädigt werden und niemand etwas stiehlt. Schon öfters ist es vorgekommen, dass Diebe die Gelegenheit einer Wohnungsbesichtigung nutzten, um Gegenstände zu entwenden oder die Wohnung auszuspionieren, um zu einem späteren Zeitpunkt in die Wohnung einzubrechen und Wertgegenstände zu entwenden.

 

Und dann?

Nach der Besichtigung kümmert sich der Makler um die Nachbereitung der Interessenten. Er führt die finalen Verkaufsgespräche und liefert den Interessenten fehlende Fakten und behandelt deren Einwände mit fachlicher Expertise und verkaufsfördernden Argumenten. Ein Makler steht als Vermittler zwischen dem Eigentümer und dem Käufer. Er kann deshalb die Interessen und Wünsche beider Seiten berücksichtigen und somit besser einen Verkaufserfolg erzielen, als der Eigentümer es selbst könnte.
Sie können sicher sein, dass Ihre Wohnung durch einen Makler in weniger als sechs Monaten verkauft wird. Diesen Zeitraum unterbieten erfahrene Makler auf jeden Fall. Über alle Schritte unterrichtet Sie der Makler in regelmäßigen Abständen. So haben Sie überhaupt keine Last mit dem Verkauf. Im Gegenteil! Sie müssen nur noch zum Termin der Vertragsunterzeichnung erscheinen und schon klingelt die Kasse bei Ihnen. So einfach geht Wohnung verkaufen in Erfurt mit einem Makler.

 

4. Sichern Sie sich ab

Wenn Sie beim Wohnung verkaufen in Erfurt einen Makler zur Vermittlung einschalten, haben Sie neben Zeitersparnis und der Reduktion von Stress auch noch einen weiteren Vorteil: Sie sind hundertprozentig abgesichert. Nicht nur deshalb, weil der Makler mit seiner Expertise sämtliche Fragen zur Wohnung kompetent beantworten kann. Er kümmert sich auch um die juristisch korrekte Gestaltung des Kaufvertrages und haftet auch für etwaige Fehler im Vertrag. Zwar kann der Eigentümer den Kaufvertrag selbst beim Notar aufsetzen lassen, allerdings war der Notar bei den Verkaufsgesprächen nicht dabei und formuliert die wesentlichen Inhalte des Kaufvertrages daher nicht präzise genug. Nur ein Makler, der als Vermittler zwischen Verkäufer und zukünftigem Eigentümer der Wohnung steht, ist in der Lage die Interessen beider Parteien zu wahren und den Kaufvertrag entsprechend zu formulieren. In Abstimmung mit dem Notar wird der Immobilienmakler auf die genauen Inhalte des Kaufvertrages achten und ggf. Korrekturen vornehmen lassen. Sollte dennoch einmal etwas daneben gehen und Mängel auftreten, die im Vertrag nicht genannt wurden, haftet der Makler für die Gewährleistung des entstandenen Schadens. Beim Privatverkauf müssen Sie die Kosten der Gewährleistung selbst tragen. Sind Sie selber nicht vor Ort, übernimmt der professionelle Immobilienmakler auch die Nachbetreuung, z.B. die Wohnungsübergabe inklusive Protokoll.

 

5. Die Kosten im Rahmen halten

In Thüringen ist es üblich, dass sich Verkäufer und Käufer die Maklerprovision bei Verkäufen teilen. Beim Wohnung verkaufen in Erfurt wird eine Provision in Höhe von ca. 7,14 Prozent fällig. Ihr Anteil für den Makler bei einem erfolgreichen Verkauf beträgt also ca. 3,57 Prozent vom Verkaufspreis. Der Makler wird auch nur im Erfolgsfall die Provision einfordern. Angesichts des Komforts, den Sie durch einen seriösen Makler beim Verkauf Ihrer Wohnung in Erfurt genießen, ist die Summe von 3,57 Prozent sicherlich sehr gut investiert.

 

 

Kostenloser Marktbericht